FAQ

Viele Fragen werden in unseren FAQ beantwortet

Freischaltung und Identifizierung

  • Aktivierung der SIM-Karte
    • Wie schalte ich die SIM-Karte frei?

      Seit dem 01.07.2017 schreibt der Gesetzgeber zum Schutz vor Missbrauch vor, dass vor der Aktivierung einer Prepaid SIM-Karte eine Identitätsprüfung anhand eines gültigen und zulässigen Ausweisdokumentes durchgeführt werden muss.

      Dazu müssen Sie nach Eingabe Ihrer Registrierungsdaten eine persönliche Identifizierung per Video-Chat-Verfahren oder Post-Ident-Verfahren durchführen.

      Bitte achten Sie bei der Eingabe Ihrer Registrierungsdaten unbedingt auf Vollständigkeit und korrekte Schreibweise. Bitte geben Sie Ihren Vornamen (inklusive möglicher Zweitnamen) und Nachnamen Ihrem Ausweisdokument entsprechend an. Zudem ist die Angabe Ihrer korrekten E-Mail Adresse notwendig, um den aktuellen Status Ihrer Registrierung und weitere wichtige Informationen zu erhalten.

      Bitte vermeiden Sie Tippfehler, da dies den Registrierungsprozess verzögern oder sogar verhindern kann.

      Sie benötigen für die Identitätsprüfung ein gültiges und zulässiges Ausweisdokument.

    • Wie aktiviere ich meine Norma Mobil Prepaid SIM-Karte?

      Die Aktivierung der SIM-Karte erfolgt über www.norma-mobil.de

    • Warum muss ich bei der Aktivierung meiner SIM-Karte einen Ausweis vorlegen?

      Der Gesetzgeber schreibt zum Schutz vor Missbrauch vor, dass vor der Aktivierung einer Prepaid SIM-Karte eine Identitätsprüfung anhand eines gültigen und zulässigen Ausweisdokumentes durchgeführt werden muss.

    • Warum muss ich meine E-Mail Adresse angeben?

      Wir benötigen Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen wichtige Informationen über den Ablauf und Status Ihrer SIM-Karten-Aktivierung mitteilen zu können.

    • Welche Ausweispapiere werden als Identitätsnachweis bei der SIM-Karten Aktivierung anerkannt?

      Die verwendeten Ausweisdokumente müssen bestimmte holografische Sicherheitsmerkmale, Mindestangaben zur Person und ein Lichtbild enthalten. Nicht alle, weltweit im Umlauf befindlichen Ausweisdokumente, entsprechen diesen Sicherheitsstandards. Je nachdem welches Identifizierungsverfahren Sie nutzen möchten, gilt folgendes:

      • Für die Identifizierung per Video-Chat
        Zugelassen sind deutsche Personalausweise, Reisepässe und Aufenthaltstitel. Sie können auch vorläufige Personalausweise und Reisepässe verwenden. Außerdem sind Ausweise und Pässe einer Vielzahl weiterer Länder zugelassen. Informationen über die zugelassenen Ausweisdokumente verschiedener Länder finde Sie hier
      • Für die Identifizierung per Post-Ident
        Zugelassen sind deutsche Personalausweise, Reisepässe und Aufenthaltstitel. Sie können auch vorläufige Personalausweise und Reisepässe verwenden. Außerdem sind Ausweise und Pässe einer Vielzahl weiterer Länder zugelassen. Informationen über die zugelassenen Ausweisdokumente verschiedener Länder finden Sie hier.
    • Reicht es aus, wenn ich die Daten meines Ausweises, meines Nachweises oder meiner Bescheinigung in das Online Registrierungsformular eingebe?

      Die alleinige Eingabe von Daten in das Online Registrierungsformular ist nicht ausreichend. Zum Schutz vor Missbrauch muss vor der Aktivierung der Prepaid SIM-Karte zwingend eine persönliche Identifizierung per Video-Chat oder Post-Ident erfolgen.

    • Welche kostenlose Verfahren zur Identitätsprüfung kann ich nutzen?

      Wir bieten zwei kostenlose Verfahren an:

      • Identitätsprüfung per Video-Chat
      • Identitätsprüfung per Post-Ident
  • Video-Chat-Verfahren
    • Ich möchte das Video-Chat-Verfahren zur Identifikationsprüfung nutzen. Was benötige ich?

      Für eine erfolgreiche Durchführung des Video-Chat-Verfahrens gelten folgende Voraussetzungen:

      • Zum Schutz vor Missbrauch kann nur die Person das Video-Chat-Verfahren durchführen, deren Daten für die Registrierung genutzt wurden.
      • Gültiges und zulässiges Ausweisdokument muss bereitgehalten werden.
      • Erforderlich ist ein Computer mit Webcam und Mikrofon oder ein Kamera-Smartphone.
      • Sie können den Video-Chat im Internetbrowser durchführen. Der Browser muss Echtzeitkommunikation unterstützen (z.B. Chrome, Firefox oder Opera).
      • Falls Sie ein Smartphone oder Tablet nutzen, müssen Sie eine App für den Video-Chat verwenden. Die App der Deutschen Post (POSTIDENT App) finden Sie im Apple App Store oder im Google Play Store.
      • Stabile und schnelle Internetverbindung.
      • Umgebung und ihr Gesicht müssen von vorne gut ausgeleuchtet sein.

      Gut zu wissen: Der Video-Chat ist täglich zwischen 8:00 und 22:00 Uhr zu erreichen. Außerhalb dieser Servicezeiten ist leider kein Video-Chat möglich.

    • Ich kann das Video-Chat-Verfahren nicht durchführen. Was mache ich jetzt?
      • Der Video-Chat ist täglich zwischen 8:00 und 22:00 Uhr zu erreichen. Wir bitten Sie darum, das Verfahren innerhalb dieses Zeitfensters zu nutzen.
      • Ist die Internetverbindung stabil und schnell genug?
      • Funktionieren Ihre Kamera und das Mikrofon?
      • Sind die Umgebung und Ihr Gesicht gut ausgeleuchtet?
      • Der Video-Chat ist nicht erreichbar? In diesem Fall lohnt sich ein neuer Versuch zu einem späteren Zeitpunkt (beachten Sie die Servicezeiten). Alternativ können Sie das Post-Ident-Verfahren nutzen.
    • Ich habe den Video-Chat versehentlich abgebrochen. Kann ich nochmal neu anfangen ?

      Enfach wieder www.norma-mobil.de/freischalten in Ihrem Internetbrowser eingeben und erneut starten.

  • Post-Ident-Verfahren
  • Identitätsprüfung abgeschlossen

Telefonieren


Tarif


Handy und SIM-Karte

  • PIN-PUK-Passwort
    • Wo finde ich die PIN und PUK für mein Handy?

      Die PIN und die PUK werden Ihnen mit dem Startpaket zugeschickt und befinden sich zusammen mit der SIM-Karte auf der Vorderseite des Willkommen-Schreibens. Zur Entsperrung Ihrer SIM-Karte benötigen Sie die PUK1.

      Sollten Sie Ihr Willkommens-Schreiben verloren haben, können Sie Ihre PUK im Kundenlogin unter dem Menüpunkt "SIM-Karten Daten" finden. Falls Sie für den Kontobereich kein Passwort mehr haben, können Sie einfach Ihr Passwort per E-Mail ändern. Sollten Sie Ihre PUK nicht im Bereich Konto finden, können Sie sich auch an unser Service-Team wenden. Nach Authentifizierung erhalten Sie dort Ihre PUK 1.

    • Mein Handy ist gesperrt, weil ich dreimal die falsche PIN eingegeben habe. Was kann ich tun?

      Sie können Ihr Handy mit der PUK1 entsperren. Die PUK 1 finden Sie auf der Vorderseite des Willkommen-Schreibens im Startpaket. Sollten Sie Ihr Willkommens-Schreiben verloren haben, können Sie Ihre PUK im Kundenlogin unter dem Menüpunkt "SIM-Karten Daten" finden.

  • Sperrung
  • Ersatzkarte
    • Wie erhalte ich eine Ersatz SIM-Karte?

      Den Versand einer kostenlosen neuen SIM-Karte können Sie ganz einfach und bequem im Bereich Kundenlogin veranlassen.

      Hinweis: Die Zusendung der Ersatz-SIM-Karte, die Sie als Standard-,Micro- oder Nano SIM-Karte verwenden können, erfolgt in der Regel 1-2 Wekrtage nach Ihrer Bestellung.

  • Handyrecycling
    • Wie kann ich mein Althandy recyceln?

      Die Nachfrage nach Handys, Smartphones und Tablets steigt kontinuierlich an – und mit ihr auch die Zahl an ungenutzten Altgeräten. Die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG engagiert sich bereits seit 2004 im Handyrecycling, damit Handys wiederverwendet oder hochwertig recycelt werden. Das schont Ressourcen und schützt die Umwelt. Zudem spendet Telefónica die Erlöse für jedes eingegangene Handy an den NABU. Unser Handyrecycling-Programm steht allen Verbrauchern offen, und zwar unabhängig davon, ob sie Kunde unseres Unternehmens sind oder nicht. Weitere Informationen dazu und wie Sie Ihr Alt-Handy bei Telefónica abgeben können, finden Sie hier.


Guthaben aufladen


Ausland


Mailbox

  • Wie kann ich meine Mailbox individuell einrichten?

    Wir richten für jeden Kunden eine Mailbox ein. Zu dieser Mailbox werden alle Anrufe weitergeleitet, wenn Ihre SIM-Karte nicht in das Norma Mobil Netz eingebucht ist oder wenn Sie eingehende Anrufe nicht binnen 30 Sekunden entgegennehmen. Über die Kurzwahl 9911 haben Sie die Möglichkeit Ihre Mailbox individuell einzurichten oder zu deaktivieren.

  • Wie kann ich verhindern, dass Nachrichten auf meiner Mailbox hinterlassen werden?

    Sie können Ihre Mailbox über die kostenlose Kurzwahl 9911 deaktivieren. Wichtig ist, dass Sie die Mailbox vorher schon eingerichtet haben müssen (Name aufsprechen), da ansonsten keine Abschaltung möglich ist. Wählen Sie im Mailboxmenü nacheinander Ziffer [9], dann Ziffer [6] ("Mailbox deaktivieren").

    Sobald Sie die Ansage "Auf Wiederhören" hören und die Verbindung getrennt wird, ist die Mailbox ausgeschaltet.

    Bei Bedarf kann Sie über die Kurzwahl 9911 wieder aktiviert werden.

  • Was kostet mich der Abruf meiner Mailbox?

    Das Abrufen der Mailbox ist von Ihrer SIM-Karte innerhalb Deutschlands kostenlos. Im Ausland fällt für den Abruf der Mailbox der jeweilige Auslandstarif an.

    Eine Übersicht unserer Auslandstarife finden Sie in unserer Preisliste (PDF).


Service

  • Verbindungsnachweis, Rechnung
    • Gibt es einen Einzelverbindungsnachweis (EVN)?

      Ihren Einzelverbindungsnachweis finden Sie im Bereich Kundenlogin. Sofern Sie Ihren EVN bereits aktiviert haben, beachten Sie bitte:

      • Die Internet-Anzeige vom Verbindungsnachweis ist im Normalfall 4 Stunden verzögert.
      • Es stehen nur Verkehrsdaten aus den letzten 3 Monaten zur Anzeige zur Verfügung, die der Rechnung zugrunde liegen.
  • Sicherheit
  • Breitbandmessung
    • Wo kann ich weitere Informationen zur Breitbandmessung erhalten?

      Unter www.breitbandmessung.de/fragen-und-antworten finden sie umfassende Informationen zur Benutzung der Breitbandmessung.

    • Wie aussagekräftig sind Online-Test überhaupt?

      Die Messung des Datenaustauschs (Download und Upload) zwischen dem Browser/App und einem Messserver kann durch verschiedene Faktoren (z.B. Einstellung der Endkundeneinrichtung sowie andere, parallel laufende Prozesse) beeinflusst werden. Der Endkunde wird daher vor der Messung aufgefordert, neben der Art der Anbindung (LAN) zu prüfen, dass auch weitere Faktoren das Messergebnis nicht beeinflussen. Eine solche Beeinflussung des Messergebnisses durch das verwendete Messsystem ist grundsätzlich unvermeidbar. Die Gestaltung des Tests der Breitbandmessung versucht bereits von vornherein so viele Faktoren wie möglich zu berücksichtigen. Es kann aber dennoch sein, dass die Datenübertragungsrate zwischen Ihrem Browser/der App und dem Messserver geringer ist, als die mit Ihrem Anbieter vereinbarte Datenübertragungsrate.

    • Welche Faktoren könne das Ergebnis bei App Messungen beeinflussen?

      Mehrere Faktoren haben möglicherweise Einfluss auf das Testergebnis. Dies sind vor allem:

      • die vertraglich vereinbarte maximale Bandbreite Ihres mobilen Internetzugangs(z.B. tarifbedingte Begrenzung der Datenübertragung im Down- und Upload bzw. Drosselung nach Überschreiten eines inkludierten monatlichen Volumens).
      • die Anzahl der aktiven Nutzer, die gemeinsam mit Ihnen die gleiche Mobilfunkzelle und das gleiche Netzsegment verwenden.
      • das Endgerät, mit dem Sie testen.
      • die verwendete Mobilfunk-Technologie(GPRS, UMTS, LTE).
      • die Mobilfunk Netzabdeckung und Versorgungsqualität an Ihrem Standort, ob Sie sich bei der Mobilfunkmessung innerhalb oder außerhalb eines Gebäudes aufhalten.
      • wie schnell Sie sich bewegen(z.B. auf der Autobahn oder im Zug).

      Es ist möglich, mit der App auch eine Messung über WLAN durchzuführen. Bitte beachten Sie, dass die Messung dann nicht über einen Mobilfunk-, sondern über einen stationären Anschluss erfolgt.

  • Kündigung